Header

Moiré

Was ist ein Moiré?

 

Moiré ist ein visueller Effekt, der auftritt, wenn zwei oder mehr Muster (normalerweise regelmäßige, gleichmäßige und sich wiederholende Muster wie Gitter oder Linien) überlagert werden und ein neues, interferierendes Muster erzeugen. Dies kann als schimmerndes, wellenförmiges oder sich bewegendes Muster wahrgenommen werden.
 
In der Druckindustrie und in der Fotografie kann das Auftreten von Moiré-Mustern ein Problem sein, insbesondere wenn Fotos oder Bilder mit feinen, sich wiederholenden Mustern (wie Stoffen oder Gebäuden mit Ziegel- oder Fensterstrukturen) reproduziert werden. Dies kann auftreten, wenn das Muster im Bild mit dem Halbtonraster des Druckverfahrens interferiert.
 
In der digitalen Fotografie kann Moiré auch auftreten, wenn das Motiv ein Muster aufweist, das feiner ist als das Pixelgitter des Bildsensors. Dies ist besonders bei Digitalkameras ohne Anti-Aliasing-Filter ein Problem.
 
Moiré-Effekte können oft durch verschiedene Methoden minimiert oder entfernt werden, zum Beispiel durch Ändern des Winkels oder der Auflösung des Bilds oder durch Anwendung spezieller Software-Filter. Bei der Herstellung von Drucksachen kann die Rasterwinkelung geändert werden, um Moiré-Effekte zu minimieren.